.

Wie schön wird es im Himmel sein! Kleiner Führer des Pilgers auf dem Weg zur Ewigkeit Ein Benediktinermönch

144 Seiten - 11,5x17 cm - Februar 2018

20,00 CHF
TTC

Der Tod, das besondere Gericht, die Hölle, das Fegefeuer, das Paradies, das Ende der Welt, das Jüngste Gericht. Diese heiklen Fragen sind in diesem Büchlein mit Einfachheit und Hoffnung behandelt.

In unserer gegenwärtigen Welt haben sich Werte wie Technik, Erfolg und Leistungsfähigkeit durchgesetzt. Daher wird der Tod oft verschleiert, manchmal sogar auf vielfältige Weise geleugnet. Dennoch gehört der Tod zum Menschenleben. Er betrifft uns also alle. Oft steht der Mensch vor dem Geheimnis des Todes wie vor einem Rätsel.

Der Tod ist aber die letzte Prüfung der Seele. Jeder Mensch empfängt im Moment des Todes in seiner unsterblichen Seele die ewige Vergeltung. Dies geschieht in einem besonderen Gericht, entweder durch eine Läuterung hindurch oder indem er unmittelbar in die himmlische Seligkeit eintritt oder indem er sich selbst sogleich für immer verdammt. Das ist der Glaube der Kirche, der auf den Äußerungen des Neuen Testamentes gründet.

«Das Leben ist so kurz und im Himmel wird es so schön sein! Wie sehr werden wir uns dann wünschen, uns abgemüht und gelitten zu haben!» (Cécile Bruyère, Erste Äbtissin von Sainte Cécile de Solesmes)

Dieses Büchlein, mit einem Vorwort von Mgr. Raymond Centène, Bischof von Vannes, verdient eine weite Verbreitung !

Références spécifiques

Retour en haut
0